Essen und Trinken ist Lebensqualität

Wir erhalten dadurch die Energie, die unser Körper braucht, um leistungsfähig und gesund zu bleiben. Mit dem richtigen Essen unterstützen wir unseren Körper, sich zu regenerieren. Kommt dieses Gleichgewicht durcheinander, kann eine gezielte Ernährungsumstellung weiterhelfen.

Ich biete ihnen eine fachkompetente Ernährungsberatung in Prävention und Therapie. Meine Ausbildung zur Diätassistentin und Weiterbildung zur medizinischen Ernährungsberaterin/VDD und Diätküchenleiterin VM/DGE ermöglicht es mir, ernährungsbedingte Erkrankungen  in  Zusammenhang  mit dem körperlichen Wohlbefinden zu stellen.

Unterstützung durch die Krankenkassen mit bis zu:100%
100%

In Ernährungskursen zur Gewichtsreduktion oder in Einzelberatungen werden Ernährungssituationen festgestellt und individuelle Ernährungsumstellungen erarbeitet. Dabei stehen sie im Vordergrund. Gemeinsam setzen wir Ziele und beginnen eine schrittweise Umstellung zur bewussten Lebensmittelauswahl mit praktischer Umsetzung im Alltag. Zur Ergänzung der Diät- und Ernährungstherapie und zur Erstellung eines effektiven Trainingsplans besteht die Möglichkeit einer bioelektrischen Impedanzanalyse, kurz BIA.

Dabei wird die Körperzusammensetzung gemessen, sowie der Trainings- und Ernährungszustand festgestellt. Fehl- und Mangelernährung wird erkannt und kann mit individuellen Ernährungstipps verbessert werden. In Zusammenarbeit mit den fachkompetenten Trainern auf der Traininigsfläche wird ein Trainingsplan erstellt, der den Muskelaufbau und die Ausdauer deutlich erhöht. Das gesamte Angebot biete ich auch im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung an.

Ihr individuelles Konzept! Schnell und einfach erstellt!

Überzeugen Sie sich selbst und vereinbaren Sie einen Beratungstermin. Gerne auch telefonisch unter: +49 163 67 21 071

Informationen zur Unterstützung durch die Krankenkassen

– Beratungen/ Kurse nach dem Präventionsgesetz (§ 20 SGB V) –

  • Bitte bei der Krankenkasse anfragen, die Kosten werden individuell anteilig unterstützt (meistens bis zu 3 Beratungen)
  • Der Kurs „Schlank und fit- auf zum Wunschgewicht“ ist zertifiziert und wird mit mind. 75,00 Euro von der Krankenkasse unterstützt.
Beratung als Therapie (§ 43 SGB V)
Voraussetzungen
  • BMI über 30 ohne Begleiterkrankung
  • BMI über 25 und unter 30 mit Begleiterkrankung:

Es muss eine Erkrankung vorliegen, welche mit einer Ernährungstherapie unterstützt werden kann. z.B. Erkrankung der Verdauungsorgane, Laktoseintoleranz, Fruktosemalabsorption, Zöliakie, Reizdarmsyndrom, ebenso Übergewicht mit Sekundärerkrankungen, Adipositas per magna, Lebensmittelallergien, Operationen im Magen-Darm-Bereich, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus, metabolisches Syndrom, erhöhte Harnsäurewerte, Bluthochdruck, Probleme in der Schwangerschaft.

(Diese Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.) 

Die Bezuschussung zu einer Ernährungstherapie ist eine Kann-Leistung der Krankenkasse, sie muss nicht erfolgen. Es lohnt sich aber immer, auch wenn keine Begleiterkrankung zum Übergewicht besteht, mit der Krankenkasse wegen einer Bezuschussung Kontakt aufzunehmen. BIA-Messungen werden generell nicht von der Krankenkasse übernommen.

Menü